Sie sind hier: Antragstellung › Antragsunterlagen

Kontakt

Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung

Emmichplatz 4
30175 Hannover

Telefon: 0511 - 897 697-0
Fax: 0511 - 897 697-11

info@bingo-umweltstiftung.de

Antragsunterlagen

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung möchte möglichst unbürokratisch und flexibel fördern. Wir verzichten deshalb bei den Projektanträgen weitestgehend auf Formulare. Da die Stiftung aber durch den Landesrechnungshof kontrolliert wird, hat sie effektive Kontrollen der Fördergelder zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist ein Mindestmaß an Formalitäten geboten. Daher benötigen wir von Ihnen

  1. den Antragsbogen. Download: Dokument-Version für das handschriftliche Ausfüllen; Version zum Ausfüllen am PC. Das Dokument ist zwingend von einer zeichnungsberechtigten Person zu unterschreiben. Dazu muss das Dokument ausgedruckt werden. Es kann als Scan per E-Mail oder postalisch an die Stiftung versendet werden. (Pflichteninformation zum Datenschutz)
  2. eine textliche Projektbeschreibung (in deutscher Sprache) mit einer Kurzfassung, ggf. mit Maßnahmen- und Lageplan
    • Angaben zum Antragsteller und zur fachlichen Qualifikation des Durchführenden
    • Angaben zu den Zielen und Maßnahmen
    • taggenauer Projektbeginn und Zeitplan
    • ggf. Angaben zur Zielgruppe
    • ggf. Angaben über die ökologischen und nachhaltigen Auswirkungen des Projektes
    • ggf. eine Pflanzliste (nur einheimische Pflanzen förderfähig)
    • ggf. einen (vom Landschaftsarchitekten oder Grünplaner entworfenen) Maßnahmenplan
    • ggf. eine Beschreibung des Ortes / des Projektgebietes
    • ggf. eine Zustands- / Schadensbeschreibung
  3. einen detaillierten Kosten- und Finanzierungsplan (Muster) (das Muster erhalten Sie auf Anfrage auch als Excel-Datei)
  4. die Genehmigungsbescheide bei genehmigungspflichtigen Maßnahmen und wenn möglich, weitere Stellungnahmen, die das Projekt fachlich bewerten.
  5. vorhandene Kostenvoranschläge und Angebote
  6. aktueller Freistellungsbescheid des zuständigen Finanzamtes über die Gemeinnützigkeit (bei allen gemeinnützigen Organisationen, die nicht Körperschaften des öffentlichen Rechts sind) sowie die Satzung (bei Vereinen und Stiftungen) bzw. den Gesellschaftervertrag (bei gemeinnützigen Unternehmen) / Bitte (zusätzlich) digital einreichen.
  7. vorteilhaft: Broschüren und Flyer Ihrer Institution
  8. Angaben zu Anträgen auf Förderung bei anderen Stellen
  9. einen langfristigen Pacht- oder Nutzungsvertrag für die Projektfläche / eine langfristige Einverständniserklärung des Eigentümers bei Biotopneuanlagen oder -aufwertung (bitte nutzen Sie unser Formular). Für Blühflächen ist dieses Formular zu verwenden.
  10. Bei Bildungsprojekten ist die Absichtserklärung des/der Projektpartner/s einzureichen.
  11. Bei praktischen Südprojekten der Entwicklungszusammenarbeit ab 10.000 Euro muss die Zusammenarbeit der Projektpartner durch eine Kooperationsvereinbarung geregelt werden, eine Vorlage finden Sie hier.

Bitte nutzen Sie zur Konzipierung Ihres Projektes/Antrages die von uns zusammengestellten Hinweise zur Projektgestaltung. Bei Anträgen über 10.000 Euro Fördersumme sind die dort formulierten Fragen zwingend zu beantworten (soweit die Fragen im Rahmen des Projektes relevant sind).

Sie können für Ihr Projekt einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn auf eigenes Risiko (!) beantragen. Bitte geben Sie dabei an, zu welchem Datum Sie das Projekt vorzeitig (d.h. ohne das eine Entscheidung durch die Stiftung gefallen ist) beginnen möchten. Beachten Sie bitte, dass nach der Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn innerhalb von drei Monaten die entscheidungsreifen Unterlagen (z. B. Beantwortung der Rückfragen) eingereicht werden müssen, da es ansonsten zu einer Ablehnung kommt.